Ausbildungsberuf Technischer Produktdesigner

Informationen zum Beruf

Die Tätigkeit als Technischer Produktdesigner umfasst hauptsächlich das Erstellen von technischen Unterlagen. Hier handelt es sich in der Regel um normgerechte technische Zeichnungen. Die Erstellung der technischen Zeichnungen erfolgt mit Hilfe von Skizzen, Entwürfen, auf Basis mündlicher Anweisung u. ä. Als Hilfsmittel in diesem Job stehen heutzutage spezielle Computer-Programme zur Verfügung, so dass im Berufsalltag nicht mehr mit Tusche auf Papier gezeichnet wird. Meist verwendete Programme sind 3D-CAD-Software wie z.B. Autocad oder Inventor.

Typische Aufgaben im Beruf als Technischer Produktdesigner sind zum Beispiel im Gebiet der Konstruktion und Entwicklung die Erstellung von 3D-Objekten und 2D-Zeichnungsableitungen von Maschinenteilen, die Darstellung von Baugruppen und Zusammenbauzeichnungen oder die Erstellung von Stücklisten für Maschinen und Anlagen.

Das Berufsbild und die Tätigkeit von Technischen Produktdesigner, Technikern und Ingenieuren kann heutzutage sehr ähnlich sein. Häufig ist es jedoch so, dass der Technische Produktdesigner 3D-Bauteile und Zeichnungsableitungen von bereits ausgearbeiteten Entwicklungen anfertigt, d.h. er leistet die Detailarbeit, während der Ingenieur die Entwicklungsarbeit leistet.

Voraussetzungen: Guter Realschulabschluss oder höher

Ausbildungsdauer: 3 ½ Jahre
Theorie: Zweimal wöchentlich in der Carl-Benz-Berufsschule in Karlsruhe
Praxis: In unserer Abteilung Entwicklung & Design, mit Praxisteil in der Produktion und Bearbeitung von echten Aufträgen

Entwicklungsmöglichkeiten:

  • Techniker/in
  • Konstrukteur

Ausbildungsbeginn: 01.09.2019