Von lokalen Wurzeln zu internationaler Präsenz

Von lokalen Wurzeln zu internationaler Präsenz

Vertreter aus aller Welt trafen sich bei H&K-Vertriebstagung

Mit einer ausgesprochen starken internationalen Beteiligung veranstaltete Hartmann & König vom 13. bis 14. März 2018 eine Vertretertagung, zu der insgesamt 39 Vertreter aus 21 Ländern weltweit angereist waren, um sich auf den neuesten technologischen Stand bringen zu lassen und von den Entwicklungen des Unternehmens vor Ort zu überzeugen. Nach mehr als zehn Jahren und zahlreichen Veränderungen im Unternehmen war das Interesse an einem solchen Erfahrungsaustausch auf internationaler Ebene entsprechend groß.

Die zweitägige Veranstaltung startete mit einem Gastvortrag von Frau Dr. Meike Braun vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit der spannenden Frage: „Material handling technology – A traditional industry or a highly developed sector?“ Mit beeindruckenden Beispielen und einem Augenzwinkern überzeugte die Leiterin des Fachbereichs Lager- und Fördertechniken am Institut für Fördertechnik und Logistiksysteme das internationale Fachpublikum von der Modernität dieses industriellen Sektors.

Über die aktuelle Unternehmensentwicklung, technologische Updates, Produktentwicklungen und wichtige Instrumente für die Vertriebsunterstützung informierten Vorstand Peter Grosse und Lead Engineer Kevin Heid während der Veranstaltung im Tagungshotel „Domhof“ inmitten der historischen Altstadt von Speyer.

Am zweiten Tag brachten sich die Vertreter durch Kurzpräsentationen und in Diskussionsrunden verstärkt selbst ein, überzeugten sich vor Ort am H&K Firmensitz in Graben-Neudorf von den Fortschritten des auf Wachstumskurs befindlichen Unternehmens und trugen so zu einem für alle fruchtbaren Erfahrungsaustausch bei. Ein attraktives Rahmenprogramm rundete die Vertretertagung ab, die als Meilenstein auf dem Weg zu einem weltweit geschlossenen Vertriebsteam für alle Beteiligten wichtig war.

Zurück