Investitionen in moderne Produktionsprozesse

Investitionen in moderne Produktionsprozesse

Umfangreiche Investitionsmaßnahmen in moderne Produktionsabläufe und -technik standen bei Hartmann & König in den vergangenen Monaten auf der Tagesordnung. Gleich an mehreren Stellschrauben wurde zuletzt beim Spezialisten für Feder- und Motorleitungstrommeln sowie Schleifringkörpern erfolgreich justiert: Die Produktion wurde mit einem zusätzlichen modernen CNC-Bearbeitungszentrum, einem Brückenkran, einem automatischen Vertikal-Lagersystem und mehreren neuen Werkzeugmaschinen aufgestockt.

Durch die außerordentlich gute Auftragslage im vergangenen Jahr war das mittelständische Traditionsunternehmen in Graben-Neudorf produktionstechnisch an seine Grenzen gestoßen. Um Platz zu schaffen, Abläufe effizienter zu gestalten und dadurch schließlich besser auf Kundenbedürfnisse reagieren zu können, wurde zuletzt knapp 1 Mio. € in die Modernisierung der Produktion investiert. Während der vor wenigen Wochen installierte Brückenkran in der Schweißerei bereits für sichere Produktionsbedingungen beim Bau von großen Motorleitungstrommeln sorgt, werden derzeit die drei Tower des neu angeschafften Vertikallagers bestückt.

Bis Dezember soll das fortschrittliche Lagersystem das bisherige Kleinteilelager mit einem Bestand von 3000 Teilen abgelöst haben. Durch den Einsatz der deckenhohen Lagertürme mit einer Nutzlast von jeweils 70 t werden mehr als 100 qm Fläche gewonnen, die wiederum für die Erweiterung der Produktion genutzt werden soll. Das automatische Vertikallager ermöglicht es darüber hinaus, die durchschnittlichen Zugriffszeiten auf angeforderte Kleinteile deutlich zu reduzieren und erweitert die zukünftige Lagerkapazität für Kleinteile ebenso wie für vormontierte Komponenten des 48h-Trommelprogramms von Hartmann & König.

Weitere Investitionen sind für 2015 geplant.

Zurück